1. Liga Wettkampf 2019/2020 - Bogensport

SSK Kerpen
Bogensport
Direkt zum Seiteninhalt
Landesliga wir sind drin!
In der Landesligasaison 2019/2020 nehmen die folgenden acht Mannschaften an den Ligawettkämpfen teil (Auflistung völlig wertfrei in alphabetischer Reihenfolge):
Die Ligaspieltage sind:
09.11.2019 in Tönisvorst
30.11.2019 in Krefeld
11.01.2020 in Oberhausen
01.02.2020 in Düren
BSC Vorgebirge e.V.
BSF Lindlar
Hellerhofer SV
MASA Mühlheim 2
Remscheider TV
SSK Kerpen
Solinger SC 95/98 2
TG Konz
 
Erster Ligaspieltag Landesliga in Tönisvorst – Jetzt geht’s ganz gut.
Nachdem wir uns in der Mittagspause mit den ausgesprochen freundlich und gut gelaunt präsentierten Nahrungsmitteln unterschiedlichster Art von Kuchen über Würstchen bis Salat gestärkt haben (an dieser Stelle vielen Dank an die Helfer aus Tönisvorst), stehen uns noch sieben weitere Ligaspiele in der heutigen Landesliga bevor. Wir treten gegen jeden der anwesenden Vereine einmal an und freuen uns erstmal einfach nur, dass wir dabei sind und jetzt ohne Zitterpartie mitspielen können. Das soll sich im Weiteren noch positiv auf unsere Ergebnisse auswirken.
1.    Spiel , Gegner: MASA Mühlheim 2
Damit es niemandem langweilig wird, dürfen wir gleich gegen einen aus dem Aufstiegswettkampf unbekannten Gegner antreten. Wir behalten die aus dem Aufstiegswettkampf am Ende bewährte Besetzung Jörg, Sibylle und Niklas bei und können die ersten beiden Sätze direkt mit 56 : 42 und 53 : 42 für uns entscheiden. Nach einem unentschieden mit 50 Ringen auf beiden Seiten beenden wir das Spiel mit 54 : 44 Ringen. Mit unserem ersten Spiel sind wir durchaus zufrieden.
2.    Spiel , Gegner: BSC Vorgebirge e.V.
Hier treffen wir zumindest teilweise auf alte Bekannte aus dem Aufstiegswettkampf. Auch unsere Aufstellung ist die altbekannte aus dem ersten Spiel. Allerdings hat sich jetzt auch eine sehr erfahrene Schützin zum Team des BSC Vorgebirge hinzugesellt und so ist das zweite Spiel zwischen den Bornheimern und dem SSK Kerpen hart umkämpft und zieht sich über 5 Sätze, nach denen wir uns mit 57 : 54, 53 : 53, 49 : 53, 58 : 50 und 54 : 55 auf ein Unentschieden einigen müssen. Unzufrieden mit seiner Leistung ist in diesem Spiel aber trotzdem keiner von uns.
3.    Spiel , Gegner: BSF Lindlar
Mit dem bewährten Team Jörg, Sibylle und Niklas treten wir nun gegen die uns wiederum aus dem Aufstiegswettkampf noch nicht bekannten Bogensportfreunde aus Lindlar an. Wir machen es kurz und effizient, wir gewinnen das Spiel mit eindeutigen 53 : 49, 55 : 50 und 55 : 41. Nach den fünf Sätzen gegen Bornheim tut so ein schneller Sieg mal wieder ganz gut.
4.    Spiel , Gegner: Solinger SC 95/98 2
Bevor wir in die sowohl verdient als auch verlockend erscheinende Pause nach dem vierten Spiel gehen dürfen, treten wir in der inzwischen heute schon fast üblichen Besetzung gegen die ebenfalls noch neuen Gesichter aus Solingen an. Offenbar sind die drei Kerpener inzwischen so richtig gut eingeschossen, wir gewinnen schon wieder in drei Spielen mit sehr  guten 56 : 39, 56 : 48 und 55 : 42. Jetzt haben wir uns die Pause auch wirklich verdient.
In der Pause stehen noch ein paar strategische Überlegungen an: Jörg muss leider zu einem wichtigen Termin und Sibylle wird doch langsam müde. Niklas hält durch und so setzen wir ihn schon mal sicher für das 5. Spiel. Nach einigen Überlegungen entscheiden Sibylle und Brahim sich dafür, das nächste Spiel zu schießen, obwohl beide nicht ganz fit sind. Außerdem gibt Frank im 6. Spiel dann sein Liga-Debüt. Gestärkt und mit teilweise umgestellter Mannschaft starten wir in die letzten drei Spiele.
5.    Spiel , Gegner: Hellerhofer SV
Man kennt sich schon aus der Vorrunde, allerdings hoffen wir, dass es bei uns bei der aktuellen Begegnung etwas besser für uns läuft. Den ersten Satz entscheiden wir sicher mit 55 : 44 für uns. Den zweiten Satz geben wir knapp mit 50 : 51 an die Hellerhofer ab. Danach gewinnen wir den dritten Satz sicher mit 53 : 50 und den 4. Satz glücklich trotz eines „Müdigkeits-M“s von Sibylle mit 45 : 42. So lief es trotz der heute offenbar obligatorischen Fahrkarte gegen Hellerhof doch deutlich erfolgreicher für uns als in der Vorrunde.
6.    Spiel , Gegner: Remscheider TV
Auch die Remscheider haben wir heute schonmal gesehen, allerdings treten sie jetzt in anderer Besetzung als am Vormittag gegen uns an. Macht nichts, wir nämlich auch, da Sibylle, wie sich im 5. Spiel bereits abzeichnete, dringend eine Pause braucht und daher Frank jetzt endlich sein erstes Ligaspiel schießt. Die drei Männer machen es für alle Beteiligten spannend, nachdem sie die ersten beiden Sätze mit 46 : 52 und knappen 51 : 53 abgeben, können sie das Spiel noch mit 50 : 47 und 48 : 45 auf ein 4 : 4 unentschieden nach 4 Sätzen drehen. Jetzt gerät immerhin auch der Coach der Remscheider ein klein wenig ins Schwitzen. Letztendlich haben in diesem Fall aber die Remscheider den längeren Atem beim Schießen, und der entscheidende Satz geht mit 52 : 56 Ringen nach Remscheid.
7.    Spiel , Gegner: TG Konz
Nachdem sich Sibylle etwas erholt hat, löst sie Brahim wieder ab. Frank ist noch fit und schießt nochmal das letzte Spiel mit, während Niklas Durchhaltevermögen beweist und auch noch das 10. von 11 möglichen Spielen mit schießt. Die Konzer halten, was sie im Aufstiegswettkampf bereits versprochen haben, und zeigen sich auch in leicht geänderter Besetzung wieder als starker Gegner. Im ersten Satz gelingt uns immerhin noch ein Unentschieden mit 52: 52 Ringen, die restlichen drei Sätze geben wir mir 50 : 53, 52 : 57 und 52 : 56 ab. Auch wenn wir uns besser geschlagen haben als in der Vorrunde, die TG Konz ist stark und verdient auf dem ersten Platz des heutigen Spieltages.
Abschlusstabelle des 1. Spieltages
Die heute wirklich stark aufgetretene TG Konz befindet sich nach 7 von 7 gewonnenen Spielen verdient auf dem ersten Platz. Dahinter der Neueinsteiger Remscheid, die sich in nur den Konzern geschlagen geben mussten. Nach dem Unentschieden im direkten Duell liegt der SSK Kerpen knapp vor dem BSC Vorgebirge mit etwas besserem Satzverhältnis auf dem 3. Platz. Wir sind mit unserem Liga-Einstieg erstmal sehr zufrieden.
Zurück zum Seiteninhalt