3. Liga Wettkampf 2019/2020 - Bogensport

SSK Kerpen
Bogensport
Direkt zum Seiteninhalt
Dritter Ligaspieltag Landesliga in Oberhausen – nach oben wird die Luft dünn.
Zwei wichtige Erkenntnisse des Tages und im Nachgang des HOT Cups schon vorab: Oberhausen ist nicht gleich Oberhausen. Hatten wir beim HOT Cup über 100 km Anfahrt in Oberhausens Norden, waren es hier nur etwa 80 km nach Styrum. Dafür war die Halle beim HOT Cup größer und schöner. Die zweite Erkenntnis betrifft die geschossenen Ringzahlen: Landesliga ist nicht gleich HOT Cup; 60er Sätze blieben komplett aus; auch die 58er konnte man an einer Hand abzählen. Vielleicht fehlte auch einfach die motivierende Moderation vom HOT Cup. Im Gegensatz zu den anderen Ligaspieltagen fehlte auch die musikalische Untermalung. Nichtsdestotrotz war es im Allgemeinen besser, sich keine Fehler oder Ausfälle zu erlauben, was am heutigen Spieltag wohl keiner Mannschaft zu 100 % gelang. Unsere Besetzung ist die gleiche wie am dritten Spieltag: Brahim, Frank, Jörg, Kerstin, Niklas und Sibylle
1. Spiel , Gegner: Hellerhofer SV
Da ist er gleich wieder zu Beginn des Spieltages, unser „Angstgegner“, der Hellerhofer SV. Brahim, Jörg und Niklas schießen das erste Spiel und wollen es besser machen als am 2. Spieltag. Wieder einmal ist gegen die Hellerhofer der Wurm drin. Denn, wie wir später herausfinden, Niklas Button hat sich gelockert und dadurch schießt er für seine Verhältnisse ziemlich schlechte Ringzahlen. Die Hellerhofer eröffnen noch dazu den Wettkampf im ersten Satz mit einer starken 56, gegen die wir trotz einer guten 52 zunächst chancenlos sind. Die nächsten Sätze sind hart umkämpft, nach einem Satzgewinn mit 53 : 50 scheint unsere Pechsträhne gegen Hellerhof wieder einzusetzen und wir verlieren mit 41 : 42 den nächsten Satz. Wir berappeln uns diesmal jedoch wieder, während die Hellerhofer kontinuierlich nachlassen, und so können wir die letzten beiden Sätze mit konstanten 52 : 42 und 52 : 37 Ringen für uns entscheiden. Ein harter Anfang für unser Ziel „Aufstiegsplatz“ wäre damit gemacht.
2. Spiel , Gegner: Solinger SC 95/98 2
Jetzt läuft es erstmal rund, und Brahim, Niklas und Jörg entscheiden das 2. Spiel souverän mit 55 : 50, 50 : 41 und 53 : 51 für uns.
3. Spiel , Gegner: MASA Mühlheim 2
Im dritten Spiel macht Jörg Pause und dafür darf Sibylle jetzt auch in den 3. Ligaspieltag einsteigen. Auch hier gewinnen wir wieder mit starken 50 : 46, 55 : 51 und 53 : 47 effizient in 3 Sätzen.
4. Spiel , Gegner: BSF Lindlar
Auch dieses Spiel bestreiten wieder Brahim, Niklas und Sibylle und nach einem 52 : 52 Unentschieden im ersten Satz gewinnen wir die drei folgenden Sätze mit 54 : 37, 53 : 50 und 54 : 53.
Auch am 3. Spieltag folgt hier die Pause, die wir entspannt bei belegten Brötchen, Würstchen, Kaffee und von Brahim gespendeten Plätzchen genießen, um uns so für die drei letzten Spiele mit den drei schwierigsten Gegnern, die aktuell mit uns um die beiden Aufstiegsplätze kämpfen, zu stärken.
5. Spiel , Gegner: BSC Vorgebirge e.V
Jörg steigt jetzt gut erholt wieder für Brahim ein, Niklas und Sibylle schießen erstmal weiter. Gegen den BSC Vorgebirge war es die letzten beiden Spieltage erdenklich knapp mit einem Unentschieden und einer Niederlage. Heute tritt der BSC sowohl verletzungsbedingt als auch wegen der parallel stattfindenden Landesmeisterschaft des BVNW in sehr kleiner Besetzung an, was uns beim harten Kampf um die Aufstiegsplätze von Nutzen sein könnte. Trotz nicht überragender Ergebnisse merkt man den Bornheimern doch die Schwächung durch die fehlenden Mannschaftsmitglieder deutlich an, und wir gewinnen in nur drei Sätzen mit 52 : 46, 49 :  40 und 52 : 49.
6. Spiel , Gegner: TG Konz
Im 6. Spiel treffen wir auf den an den bisherigen Tagen ungeschlagenen Tabellenführer. Die Konzer schießen wie immer stark und so haben Brahim, Jörg und Niklas mit 50 : 56, 52 : 56 und 51 : 52 nach 3 Sätzen trotz relativ souveräner Leistung nicht genug entgegenzusetzen und die Konzer bleiben weiterhin von uns ungeschlagen.
7. Spiel , Gegner: Remscheider TV.
Der letzte Gegner heute ist der Remscheider TV, der gegen uns seine stärksten Schützen einsetzt. Wäre vermutlich gar nicht mehr nötig gewesen, insbesondere bei Sibylle ist die Luft irgendwie raus, sie kann nicht mehr an ihre vorherige Leistung anknüpfen und im letzten Satz streikt noch dazu die Schulter, und der Ligaspieltag endet mit einer Fahrkarte. Niklas und Brahim schlagen sich hingegen wacker, aber es hilft nichts, wir verlieren die ersten beiden Sätze ein wenig unglücklich mit 50 : 51 und 54 zu 57. Wir beenden den Ligaspieltag eher unbefriedigend mit 42 : 55 und extrem knapp auf dem 4. Tabellenplatz.
Abschlusstabelle des 3. Spieltages
Die TG Konz liegt weiterhin souverän und nahezu uneinholbar mit 40 Siegpunkten und nur einem bisher verlorenen Spiel auf Platz 1. Die Plätze 2 bis 4 haben im Vergleich zum zweiten Spieltag einmal gründlich durchgemischt, der BSC Vorgebirge ist vom 2. auf den 3. Platz gerutscht, der SSK Kerpen vom 3. auf den 4., während sich der Remscheider TV vom 4. auf den 2. Platz vorgearbeitet hat. Zwischen dem 2. und dem 4. Platz liegen allerdings nur denkbar knappe 2 Siegpunkte und damit ist auf diesen Rängen noch alles offen. Es bleibt spannend, wer sich am 4. Spieltag den 2. Platz und damit auch den Aufstiegsplatz am Ende sichern kann. Hinter dem 4. Platz klafft eine Lücke von immerhin 8 Siegpunkten auf den Solinger SC, der seinen Platz vom 2. Ligaspieltag verteidigen konnte. Auf den Plätzen 6 und 7 haben die BSF Lindlar mit dem Hellerhofer SV den Rang getauscht, während MASA Mühlheim weiter auf Platz 8 steht. Auch zwischen den letzten drei Mannschaften kann noch einiges am letzten Spieltag passieren, auch sie trennen nur 5 Siegpunkte, während Solingen auf Rang 5 sowohl nach oben als auch nach unten 8 Siegpunkte „Luft“ hat.
Sibylle Jacob
Zurück zum Seiteninhalt